11.07.2022

Zukunftssicher, drahtlos und skalierbar mit DECT Multizellen Systeme auf dem Firmengelände telefonieren:

DECT: Eine gleichbleibend hohe Gesprächsqualität und eine ausreichende Menge an Gesprächsmöglichkeiten für alle Teilnehmer - das sind die zwei Hauptkriterien, über die eine drahtlose TK-Anlage in jedem Unternehmen verfügen muss. Das Problem: WiFi-basierte Lösungen lassen in puncto Erreichbarkeit aufgrund eines unzuverlässigen Netzes oft zu wünschen übrig. Deshalb greifen viele Firmen, Institutionen, Universitäten und Krankenhäuser bei ihrer mobilen Kommunikation auf DECT Multizellen Systeme zurück. Was hat es damit auf sich?

Was ist ein DECT Multizellen System?

DECT ist die Abkürzung für Digital Enhanced Cordless Telecommunications - digitale, erweiterte, kabellose Telekommunikation. Es handelt sich um einen internationalen Standard für Sprachübertragung sowie Datenaustausch zwischen Handset und Basisstation. DECT Multizellen Systeme basieren in der Regel auf Handsets in Verbindung mit einer oder mehrerer Basisstation. Der DECT Standard wurde in den 90er Jahren entwickelt und eingeführt. Heute wird er hauptsächlich für Schnurlostelefone genutzt.

Warum sollten sich Anwender für ein DECT Multizellen System entscheiden?

DECT Multizellen Systeme kommen den Anforderungen im Geschäftsbetrieb optimal entgegen. Das System spielt seine Stärken sowohl in kleinen als auch in mittleren und großen Firmen bzw. Institutionen auf überzeugende Art und Weise aus. Dank seiner sehr guten Skalierbarkeit passt es sich immer genau an die momentane Größe des Unternehmens an. Dadurch vermeiden Anwender Kosten für Geräte, die nicht genutzt werden.

Gerade in sensiblen Bereichen, wo Ausfälle fatal wären, besticht der DECT Standard durch eine hohe Ausfallsicherheit. Das System kommt deshalb häufig in Kliniken und medizinischen Einrichtungen zum Einsatz. Weitere Pluspunkte sind die lange Akkulaufzeit der Endgeräte sowie deren Robustheit, Wasser- und Stoßfestigkeit. Dies betrifft insbesondere die Mobilteile von Gigaset und Snom. Gesprächszeiten von 17 Stunden und Stand-by-Zeiten von 250 Stunden sind keine Seltenheit. Nähere Informationen finden Anwender in der jeweiligen Produktbeschreibung.

Und: Auch die Anpassung an eine Umgebung mit hohen hygienischen Anforderungen ist möglich: DECT Handsets lassen sich mit einer antibakteriellen Beschichtung für Risikobereiche ausstatten.

Gute Mobilitätseigenschaften: automatisches Roaming und automatisches Handover

Moderne DECT Multizellen Systeme sind explizit auf die mobile Verwendung in engen, mehrstöckigen Bürogebäuden und auf weitläufigen Firmengeländen ausgerichtet. Die hervorragenden Mobilitätseigenschaften des Systems sind im Wesentlichen auf zwei Funktionen zurückzuführen: automatisches Roaming und automatisches Handover. Beim automatischen Roaming wird dauerhafte Mobilität durch Einbuchen in ein fremdes Netz realisiert. Automatisches Handover bedeutet: Gesprächsteilnehmer können während des Telefongesprächs nahtlos zwischen den einzelnen Zellen des Systems hin- und herwechseln.

DECT nutzt eigene Frequenzbereiche - keine Störung anderer Netzwerke

Der DECT Standard arbeitet im europäischen Raum auf dem Frequenzband von 1.880 bis 1.900 MHz. Im Gegensatz zu anderen Techniken und Standards wie WLAN, Bluetooth oder Mobilfunk kommen Störungen mit fremden Netzwerken dadurch so gut wie nie vor. Der enge Frequenzbereich führt jedoch nicht zu Einbußen in der Audioqualität. Im Gegenteil: DECT ermöglicht Anwendern eine unterbrechungsfreie Sprachübertragung in hoher Qualität.

Bis zu 300 Meter Reichweite: Das komplette Firmengelände ist erreichbar

Im Geschäftsleben ist störungsfreie Echtzeitkommunikation ein Muss. Auch in größeren Gebäuden mit mehreren Stockwerken darf es niemals zu Unterbrechungen kommen. Ärzte, Krankenschwestern, aber auch Lagermitarbeiter oder Werkleiter benötigen ein System, das immer funktioniert. DECT Multizellen Systeme sind für den Einsatz in Gebäuden mit einem Zellradius von 30 bis 50 Metern ausgelegt. Die Reichweite im Freien - beispielsweise von Werk 1 zu Werk 2 oder vom Hauptgebäude zum Nebengebäude - beträgt 300 Meter.

Abhörsicherheit durch zweifache Absicherung

Der Schutz gegen unbefugtes Abhören von Gesprächen durch Dritte ist bei modernen DECT Systemen gewährleistet. Die Sicherung erfolgt auf zwei Pfaden: Einerseits erhalten neue Teilnehmer bei jeder Anmeldung eine nachvollziebare Registrierung, andererseits ist ein Rufaufbau für Mobilteile nur über eine Authentifizierung mit einem Geheimschlüssel an der Basisstation möglich. Und: Leistungsstarke Basisstationen wie die M900 Basisstation von Snom arbeiten mit integrierter TLS-Verschlüsselung.

Multi- oder Singlezellen System - wann kommt was zum Einsatz?

Manche Interessenten sind geneigt, statt eines Multizellen Systems lieber ein vermeintlich simpleres Singlezellen System zu wählen. Dies ist jedoch nur in wenigen Fällen angebracht. Im privaten Bereich oder in kleinen Unternehmen mit weniger als fünf Mitarbeitern und maximal zwei Räumen machen Singlezellen Systeme Sinn. Sobald das Gebäude größer ist. sollten Anwender auf ein DECT Mehrzellen System zurückgreifen. Zum Vergleich: Mit den IP-DECT Systemen von Snom lassen sich problemlos Installationen mit 1.000 Basisstationen und 4.000 Mobilteilen realisieren.

DECT Multizellen System als Meshed Netzwerk - die Hintergründe

Beim DECT Multizellen System handelt es sich um ein sogenanntes Meshed Netzwerk - zu Deutsch: vermaschtes Netz. Die einzelnen Knoten des Netzes (= Basisstationen und Mobilteile) sind so miteinander verbunden, dass von jedem Knoten des Netzes ein Weg zu jedem anderen Knoten führt. Der entscheidende Bonus, den diese Art von Netzwerk mit sich bringt, ist die Fähigkeit zur Selbstheilung. Wenn ein Knoten ausfällt, funktioniert das gesamte Netz um ihn herum trotzdem tadellos. Es werden neue Verbindungen geknüpft, so dass es nicht zu einem folgenschweren Ausfall mehrerer Basisstationen, Mobilteile oder gar des gesamten Systems kommt.

Das sind die Vorteile von Meshed / DECT Netzwerken

  • kostengünstige Lösung für kleine, mittlere und große Firmen / Institutionen
  • Unterstützung von cloudbasierter VoIP-Kommunikation
  • flexibel
  • mobil
  • hohe Audioqualität
  • ausfallsicher
  • abhörsicher
  • lange Akkulaufzeit

Innosoft bietet Beratung, Planung und Umsetzung aus einer Hand

Mit einem DECT Multizellen System stellen sich mittelständische Unternehmen zukunftssicher auf. Innosoft ist auf IP-Telefonie spezialisiert und garantiert seinen Kunden einen reibungslosen Ablauf von der Planung über die Umsetzung bis zum laufenden Betrieb und der Wartung. Interessenten können sich telefonisch oder per E-Mail beim Innosoft-Team melden und alles Weitere im persönlichen Gespräch abklären.

Gigaset und Snom haben sich als zuverlässige Partner bewährt

Innosoft setzt bei der Realisierung von DECT Multizellen Systemen auf die Kompetenz der Anbieter Gigaset und Snom. Mit ihrer einfachen Bedienung, zuverlässigen Funktionsweise und nahezu beliebigen Skalierbarkeit haben sich die Systeme von Gigaset und Snom als Marktführer auf dem Gebiet der schnurlosen Businesstelefonie etabliert. Pluspunkt: Eine automatische Provisionierung von Gigaset und Snom-Geräten durch die Cloud-Telefonanlage MyInno PBX von Innosoft ist selbstverständlich möglich.

So läuft die Planung ab

Die Projektierung von DECT Multizellen Systemen erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen dem anwendenden Kunden und der ausführenden Fachfirma. Die Anforderungen an das Telefonnetz müssen ermittelt, ein Installationsplan muss erstellt und Messungen zur optimalen Funkabdeckung müssen durchgeführt werden. Das Innosoft-Team unterstützt Interessenten und Anwender gerne bei allen Fragen rund um DECT Multizellen Systeme.